Aktuelles Phila-Lexikon Postverwaltungen Postmuseen etc. Links zu Verbänden Niederrhein-Phila Philalinks Postgesch. von K.-L. 20 Jahre ATM 75 Jahre Dt. Blocks Internet-Dokus "150 Jahre Briefmarken" 150 J. Lux. Br'marken Die Entstehung der Nachfolgestaaten Jugoslawiens Filialstruktur der Post Briefzentren der Post Verbandsadressen Prüfer und Prüfgebiete Fachstellen für Sammler ArGen im BDPh Sammlerschutz Posttarife ab 2002 Ein-Rahmen-Wettbewerb nach unten

Aktuelles zum Thema Briefmarken

06.01.: Zum Ende des Jahres 2018 beendeten auf eigenen Wunsch folgende Mitglieder ihre aktive Prüftätigkeit im BPP, wie die "Deutsche Briefmarken-Revue" berichtet:
- Gertraud Lange (Altdeutsche Staaten: Braunschweig, Hamburg),
- Siegfried Paul (Sowjetische Zone MiNrn. 182-241, Deutsche Demokratische Republik 1949-1990 inklusive Dienstmarken) und
- Dr. Helmut Oechsner (Bayern: Infla-Stempel 1914-1920, Deutsches Reich MiNrn. 338-910 inklusive Dienstmarken MiNrn. 99-177, Danzig).

06.01.: Es ist doch eher eine große Ausnahme, daß eine Postverwaltung die Auflagezahlen ihrer Briefmarken zeitnah veröffentlicht. Die Liechtensteinische Post macht das schon seit vielen Jahren! Kürzlich wurden die Druckauflagen der Wertzeichen sowohl von 2017 als auch von 2018 veröffentlicht, obwohl die letzte Ausgabe erst am 12. November 2018 herauskam. Im Jahr 2017 bewegten sich viele Marken um 50.000 Stück. Mit am wenigsten wurde von den drei Werten der Serie "200 Jahre K.K. Briefsammelstelle Balzers" gedruckt (je 40 000). Spitzenreiter mit 560.000 bzw. 600.000 Stück waren die beiden niedrigsten Werte der Serie "WWF - Rückkehrer" mit der Abbildung von Luchs und Biber. Für 2018 ergibt sich ein ähnliches Bild. Ausreißer nach oben stellen die aktuellen Weihnachtsmarken dar, von denen in der Spitze 160.000 Stück produziert wurden.

06.01.: Zum 125. Todestag des deutschen Physikers Heinrich Hertz (1857-1894) bringt die Deutsche Post am 2. Januar 2019 die erste Gedenkganzsache im neuen Jahr heraus, wie die "Deutsche Briefmarekn-Revue" (DBR) berichtet. Hertz bestätigte mit seinen Experimenten die Existenz der von James Clerk Maxwell vorhergesagten elektromagnetischen Wellen und zeigte, daß sie sich wie Licht ausbreiten. Mit seiner theoretischen Arbeit lieferte er die Grundlagen für die Entwicklung der drahtlosen Funk- und Radiotechnik. Die Einheit der Frequenz im internationalen metrischen System ist nach ihm benannt. Im Zudruck ist neben dem Porträt von Heinrich Hertz die Silhouette des nach ihm benannten Funkturms in Hamburg zu sehen. Außerdem sind eine elektromagnetische Welle sowie die Senderskala eines historischen Radioapparates in die Grafik eingearbeitet. Auf der von Sebastian Heinicker (DPS Wermsdorf) gestalteten Ganzsache eingedruckt sind das Sonderpostwertzeichen "125 Jahre Strahlen elektrischer Kraft" (MiNr. 3036) und eine 12-Cent-Automatenmarke "Briefe schreiben". Die Herstellung erfolgte im Mehrfarben-Offsetdruck bei der Firma Deutscher Philatelie-Service GmbH, Wermsdorf. Der Verkaufspreis beträgt 90 Cent. Es gibt einen "Erstverwendungsstempel Bonn".

06.01.: In diesem Jahr gab bei es bei verschiedenen Freimachungsarten der Deutschen Post eine Vielzahl von Änderungen, wie die3 "Deutsche Briefmarken-Revue" (DBR) berichtet. Einer der Gründe dafür war der Infrastrukturrabatt, und nur wenn man diesen Rabatt in Anspruch nehmen will, mußte man das Design ändern. Michael Engelhardt gibt im Bericht Nr. 86 der Forschungsgemeinschaft Post- und Absenderfreistempel einen Überblick, angefangen von dem "neuen Gewand" von Frankit verschiedener Hersteller bzw. Maschinentypen, wo schon zum 2. Januar 2018 die ersten Frankiermaschinen umgestellt waren, über Schalterfreistempel und DV-Freimachung bis hin zur Paketfreimachung für das Frankiermaschinenmodell Basic Light von TeleFrank. Kontakt zur ForGe: Bernd Rosolski (Vorsitzender), Thomas-Müntzer-Str. 9, 99423 Weimar, Telefon 03643/51 45 09, bernd.rosolski@t-online.de.

06.01.: Am 19. Oktober 2018 gab die UNPA anläßlich des Diwali-Festes einen speziellen Event-Bogen New York heraus, wie die "Deutsche Briefmarken-Revue" (DBR) berichtet. Das fröhliche und beliebte Lichterfest Diwali, auch Deepawali, wird nicht nur in Indien, sondern auch auf der ganzen Welt von Anhängern vieler Glaubensrichtungen gefeiert. Während der fünftägigen Feierlichkeiten werden Öllampen aus Ton, sogenannte Diyas, entzündet, die den Sieg des Guten über das Böse versinnbildlichen. In vielen Gemeinschaften markiert das Fest auch den Beginn des neuen Jahres. Der Bogen enthält zehn Marken zum Nennwert von 1,15 US Dollar. Die Marken und Vignetten zeigen Abbildungen von festlichen Lichtern und den Diyas, den traditionellen Öllampen. Im Hintergrund ist der Hauptsitz der Vereinten Nationen zu sehen. Die Botschaft "Happy Diwali" soll den Geist des Festivals vermitteln.

06.01.: Seit 18. Dezember 2018 pilotiert die Deutsche Post AG im Rahmen ihrer Kooperation mit der Postbank an fünf Filialstandorten in Bonn und Köln einen neue Self-Service-Terminal für die Frankierung von Briefsendungen, wie die "Deutsche Briefmarken-Revue" (DBR) berichtet. Die Standorte befinden sich in: …
- Köln 60: 50733 Köln, Wilhelmstr. 56-58, Köln-Lindenthal und 50931 Köln, Geibelstr. 29-31
- Bonn 2: 53177 Bonn, Koblenzer Str. 67, Brühl 1 und 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Str. 2
- Köln-Bayenthal: 50968 Köln, Bonner Str. 351
An diesen Terminals werden bis voraussichtlich März 2019 neue Automatenpostwertzeichen mit den Portostufen 0,45 €, 0,70 €, 0,85 €, 1,45 € und 2,60 € erhältlich sein. Es handelt sich dabei um die selbstklebende Ausgabe eines der beiden bis dato und auch weiterhin erhältlichen naßklebenden Automatenpostwertzeichen (ATM PWZ). Das ATM PWZ enthält erstmalig neben klassischem Bildmotiv und Nominal in Klarschrift auch eine digitale Frankaturverschlüsselung. Aufgrund dieser Kombination wird auf den Einsatz eines Erstverwendungsstempels verzichtet. Über eine Erweiterung der Pilotierung bzw. weitere Ausflächung wird erst nach Auswertung der Pilotierung entschieden. Die Standorte der bereits bestehenden Postwertzeichen Automaten sowie der Verkauf der bekannten naßklebenden Automaten Postwertzeichen sind davon unbenommen.

06.01.: Beatrice Bachmann, die "grand old Lady der Astrophilatelie", hat den "Lifetime Award" der Internationalen Philatelistischen Vereinigung (FIP) für ihr lebenslanges Engagement für die Astrophilatelie erhalten, wie die "Deutsche Briefmarken-Revue" (DBR) berichtet. Die FIP prämierte damit während der internationalen Wettbewerbsausstellung PRAGA 2018 ihre historischen Erfolge als Gründungspräsidentin der FIP-Sektion Astrophilatelie. Sie übte dieses Amt von 1985 bis 2000 aus, war aber noch 28 weitere Jahre Schweizer Delegierte in der Sektion Astrophilatelie (1985-2013). Bachmann war in Prag nicht persönlich anwesend; der Preis wurde in ihrem Namen vom aktuellen Schweizer Delegierten Chris Schmied entgegengenommen und ihr Ende August in Zürich persönlich überreicht. Dank des unermüdlichen Engagements der Schweizer Astrophilatelisten Teddy Dahinden wie auch Beatrice Bachmann hatte der FIP-Vorstand vor über 25 Jahren auf dem FIP-Kon-greß 1985 in Rom den Antrag zur Gründung einer Sektion für Astrophilatelie beschlossen. Bachmann, gebürtige Berlinerin, jedoch in Zürich lebend, brachte als Sektionsleiterin das neue Sammelgebiet zur Anerkennung. Sie war federführend in der Erarbeitung des FIP-Spezialreglents und der Richtlinien für die Astrophilatelie. 1990 brachte sie ein Handbuch für Juroren mit Illustrationen und Inormationen über geeignetes und ungeeignetes Material der Astrophilatelie heraus. Zehn Jahre später, auf dem FIP-Kongreß auf der Philanippon 1994, wurde die Einführung einer Astro-Philatelie-Klasse auf internationalen Ausstelen beschlossen. Auch das FIP-Seminarpapier "Advice on Judging and Exhibiting Astrophilatelic Exhibits" stammt aus Bachmanns Feder. Auf mehreren FIP-Weltausstellungen und spezialisierten internationalen Luft- und Raumfahrtaustellungen hielt sie Seminare über Astrophilatelie ab. Zur EUR APEX '93 wie auch zwei Jahre später auf Einladung des Bundes Deutscher Philatelisten hielt sie qualifizierende Seminar für nationale und internationale Juroren ab. Auch auf der FIP-Weltausstellung "Moskau 1997" fand ein solches Seminar statt - in Anwesenheit russischer Kosoauten wie Wiktor Afanasjew, Aleksandr Poleschtschuk und Georgiy Gretschko. Das Thema Raumfahrt hatte Bachmnn seit 1961 gesammelt. Seit 1970 stellte sie aus. Ihr Exponat "Vom Beginn der Raumforschung bis zum Raumlug" erhielt auf der ITALIA '85 eine erste Gold-Medaille. Zwischen 1985 und 1994 wurde das Exponat mehrfach auf internationalen aero- und astrophilatelistischen Ausstellungen auf Einladung oder in der Ehrenklasse gezeigt. Nach mehreren Prämierungen mit Gold gelang es ihr auf der PHILAKOREA 94 erstmals, den Riesenschritt zum Großgold zu absolvieren. Es war das erste Mal überhaupt, dass ein Astro-Exponat eine Großgold-Prämierung erhielt. Auf der ISTANBUL '95 folgte erneut Großgold mit Ehrenpreis und weitere Großgold-Prämierungen auf der "Aviación y Espacio '96" in Sevilla und der FIP-Weltausstellung ISRAEL '98. 1997 wurde sie vom Organisationskomitee der internationalen Ausstellung MONACO '97 zur Teilnahme mit einem astrophilatelistischen Dokument eingeladen. Auf der Belgica 2001 wurde sie zur Championship-Klasse zugelassen. An den FIP-Weltausstelungen ESPAÑA 2000 und Washington 2006 nahm sie in der Ehrenklasse teil.

06.01.: Am 9. November kamen zwei neue Ganzsachen des Vatikan in Umlauf:
1. Der Zudruck eines Aerogramms mit einem Wertstempel zu 2,30 Euro zeigt eine Abbildung von Kardinal Marcelo Gonzalez Martin, Erzbischof Emeritus von Toledo, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag hätte feiern können. Er kümmerte sich besonders um das Apostolat unter Jugendlichen und Familien und förderte den Bau von Grund- und Abendschulen. Das Aerogramm wurde in der Druckerei Joh. Enschedé in den Niederlanden in einer Auflage von 11 000 Stück hergestellt.
2. Außerdem erschien eine Serie von vier Postkarten zur Tausendjahrfeier der Gründung der Abtei von San Miniato al Monte in Florenz. Die Basilika erhielt ihren Namen vom ersten Märtyrer von Florenz, der Jahrhunderte zuvor verstorben war und dessen sterbliche Überreste seit 1013 dort aufbewahrt werden. Die Wertstempel zu 1,10, 1,15, 2,40 und 3 Euro tragen ein Porträt von San Miniato, während die Bildseiten der Postkarten einige Szenen aus dem Leben des Heiligen wiedergeben,. Die in der Tipografia Vaticana produzierte -Serie kostet 7,65 Euro und hat eine Auflage von 12.500 Stück.


zurück
Phila-Lexikon

Hier finden Sie mein PHILA-LEXIKON!
phila_logo.gif
zurück
Postverwaltungen im Internet

Hier finden Sie eine Liste mit Links zu Postverwaltungen aus aller Welt!

zurück
Postmuseen/-organisationen im Internet

Hier finden Sie eine Liste mit Links zu Postmuseen und Postorganisationen aus aller Welt!

zurück
Links zu Philatelistischen Verbänden

Hier finden Sie eine Liste mit Links zu Philatelistischen Verbänden!

zurück
Niederrhein-Phila

Hier finden Sie den Link auf die Gemeinschafts-Homepage der Regionalvertreter der drei niederrheinischen Regionen "Linker Niederrhein", "Niederrhein / Ruhr" und "Unterer Niederrhein" des VdPh in NRW e.V.

bdph_logo.gif
niederrhein_logo.gif
vdph.gif

zurück
"PHILALINKS" Die Linkliste für den Briefmarkensammler

Sie suchen einen Link zu einem Verein und einer Philatelistischen Arbeits- oder Forschungsgemeinschaft? Dann besuchen Sie doch einmal "PHILALINKS"!

philalinks.gif
Die Linksammlung für den Briefmarkensammler

zurück
Postgeschichte von Kamp-Lintfort

Hier finden Sie meine Dokumentation der Postgeschichte von Kamp-Lintfort!
Bitte besuchen Sie außerdem ...
festschrift-2000.jpg
Die Stadt- und Postgeschichte von
Kamp-Lintfort
festschrift-2000.jpg

zurück
20 Jahre ATM in Deutschland

Hier finden Sie einen kleinen Exkurs über die Automatenbriefmarken in Deutschland!

zurück
70 Jahre Deutsche Blockausgaben

Hier finden Sie einen kleinen Exkurs über die Blockausgaben in Deutschland!

zurück
Internet-Dokus "Über 150 Jahre Briefmarken"

Hier finden Sie meine Internet-Dokumentationen zum Thema "Philatelie und Geschichte"! Bitte wählen Sie aus meinem Angebot!

usbm_logo.gif

dkbm_logo.gif

150jbm_logo.gif

fibm_logo.gif

frbm_logo.gif

isbm_logo.gif

itbm_logo.gif

cabm_logo.gif

libm_logo.gif

nlbm_logo.gif

nobm_logo.gif

oebm_logo.gif

ptbm_logo.gif

sebm_logo.gif

esbm_logo.gif

chbm_logo.gif

U N O - Briefmarken
vabm_logo.gif

zurück
150 Jahre Briefmarken in Luxemburg

Hier finden Sie eine kleine Dokumentation zum Thema "150 Jahre Briefmarken in Luxemburg"!

zurück
Die Entstehung der Nachfolgestaaten Jugoslawiens

Hier finden Sie einen Link auf die kleine Dokumentation zum Thema "Die Entstehung der Nachfolgestaaten Jugoslawiens" - eine Ausstellungssammlung von Thomas Bauer!

Der Sammler Thomas Bauer ist Mitglied des "PSV «Siemens» München e.V." und der "Arbeitsgemeinschaft Jugoslawien und Nachfolgestaaten e.V. im BDPH"; er hat mir den Link netterweise zur Verfügung gestellt.


zurück
Filialstruktur der Dt. Post AG

Hier finden Sie eine Beschreibung der (neuen) Filialstruktur der Dt. Post AG!

zurück
Briefzentren der Dt. Post AG

Hier finden Sie einen Exkurs über die Briefzentren der Dt. Post AG!

zurück
Geschäftsstellen der Verbände

Hier finden Sie eine Adressenliste der Verbandsgeschäftsstellen!

zurück
Liste der Verbandsprüfer und Prüfgebiete

Hier finden Sie eine Liste der Verbandsprüfer und eine Liste der Prüfgebiete, aus der Sie den zuständigen Verbandsprüfer entnehmen können; außerdem gibt es eine Liste der Sachverständigen ohne Prüfaktivitäten!

zurück
Liste der Fachstellen für den Sammler

Hier finden Sie eine Liste der Fachstellen für den Sammler, bei denen Sie Auskünfte zu den Themen Ausstellungswesen, Fälschungserkennung, Forschung und Philatelistische Literatur, sowie Sammlerschutz erhalten können!

zurück
Liste der Forschungs- Arbeitsgemeinschaften

Hier finden Sie eine Liste der Forschungs- und Arbeitsgemeinschaften im Bunde Deutscher Philatelisten (BDPH)!

zurück
Sammlerschutz

Hier finden Sie eine kleine Zusammenstellung zum Thema Repaturen und Fälschungen!

zurück
Posttarife ab 2002

Hier finden Sie eine Liste der Posttarife ab 2002!

zurück
Ein-Rahmen-Wettbewerb

Hier finden Sie interessante Informationen zum Einrahmen-Wettbewerb!

nach oben
counter <bgsound src="musik/stairwaytoheaven.mid" loop=true>